Hey!

Ich bin Ella.
Toll, das du hier bist.

Bei weichen Farben, guter Bildaufteilung und schönem Licht geht mein Herz auf. Es ist mir eine riesige Freude, kleine und große Momente von Bedeutung einzufangen. Echte Erinnerungen, ohne Blitz, keine gekünstelten Posen, ganz natürlich, ehrlich, nah, authentisch. Das Leben wie es gerade ist.

Wenn ich mit Mann und Kind nicht in der Leipziger Wohnung bin, entdecke ich andere Orte, Menschen, Sprachen, Kulturen und Natur. Schon 2017 war ich VOrreiterin des #vanlife Hypes und hab mir einen orangenen Van selbst ausgebaut (vielleicht hast du ihn schon mal in der Stadt gesehen?). Minimalistisches Luxus-Campen mit mobilem Zuhause ist der beste Urlaub, den ich mir vorstellen kann.

Wie alles begann

Mit Sepia und Analog-Kamera

Damals vor 19 Jahren bin ich ja mit meiner Mama noch ins Fotostudio gegangen, um Sepia-Fotos für Oma und Opa zu Weihnachten zu machen. Die stehen immer noch im Wohnzimmer bei meinen Großeltern. Ich bin übermäßig froh, dass mir meine Tante damals ihre alte analoge Spiegelreflexkamera geschenkt hat.

Dann konnte ich endlich selbst loslegen. Damit habe ich alles fotografiert, was mir ästhetisch erschien – und am meisten berührt haben mich Aufnahmen von Gesichtern, Menschen, Gefühlen und kleinen Momenten. Im Alltag und auf Reisen. Und daran hat sich nichts verändert, außer die Erfahrung und Kameraausstattung 😉


5 random facts

Lieblingsort

Draußen zwischen Wasser und Wald mit meinem Bus und lieben Menschen – abends mit Lagerfeuer und Wein.

Lieblingsserie

Von Buffy bis zu Game of Thrones – alles, was nicht der realen Welt entspricht 😀

Letztes Reiseziel

Schweden mit dem Van – ein Träumchen für Familien, so viel Freiheit!

Geheimes TALENT

Holzhacken oder -sammeln und Feuer machen.

knappe sache

Bei meinem Work’n’Travel Jahr in Australien bin ich unabsichtlich (leicht alkoholisiert) mal in eine Bibliothek über den Dachzugang eingebrochen.

Spürst du den Vibe? Dann lass uns diesen Weg gemeinsam gehen.